Entscheidungsgremium

Wie in jeder LEADER-Region gibt es ein sogenanntes Entscheidungsgremium, das aus verschiedenen Akteuren der Region besteht. Alle sind in der LEADER-Region ansässig und durch ihre Interessen oder ihre berufliche Tätigkeit mit den Strukturen der Region vertraut. Um die Interessen in der Region möglichst ausgewogen abzubilden, kommen die Mitglieder des Entscheidungsgremiums aus verschiedensten Bereichen. Vertreter verschiedener Interessensgruppen gehören ebenso dazu wie Vereinsvertreter, Angehörige der Kommunalverwaltungen oder auch Privatpersonen.

Wesentliche Aufgabe des Gremiums ist die Entscheidung über Projekte und deren Förderung.
Die Mitgliedschaft im Entscheidungsgremium ist zahlenmäßig limitiert (maximal 40 Mitglieder), um die Arbeitsfähigkeit sicherzustellen. Derzeit hat das Gremium 36 Mitglieder. Die Regelungen sehen vor, dass mindestens ein Drittel der Mitglieder Frauen sind und nicht mehr als 50 % aus der Verwaltung kommen.