Jetzt steht es fest: So sieht die Übergangsphase 2021/22 aus

2021 gibt es nochmals reichlich Fördergelder

Für die beiden Jahre 2021 und 2022 werden die bestehenden LEADER-Regionen jeweils insgesamt bis zu 650.000 € "neue" EU-Mittel erhalten. Faktisch werden diese aber voraussichtlich vollständig im laufenden Jahr gebunden - 2022 wird das Land wieder ein landesweites Windhundverfahren für die Restmittel starten und jede Region, die die Gelder halten und sie nicht abfließen sehen will, wird natürlich versuchen, die Mittel noch in diesem Jahr zu binden. Daher werden wir neben unserer Sitzung vom 9. Juni (Sitzungsbudget: 300.000 € - hier geht's zum Förderaufruf) im Herbst noch eine weitere abhalten, auf der die restlichen ungefähr 350.000 € auf Projekte verteilt werden. Was dann landesweit noch übrig ist, wird 2022 verteilt - viel wird das nicht mehr sein. In diesem Jahr gibt es also noch zwei gute Gelegenheiten, an Fördergelder zu kommen. Auch wenn Sie es erst auf den Herbst schaffen: kontaktieren Sie uns frühzeitig! Es ist selten zu früh, aber schnell einmal zu spät.