Ein LEADER-Projekt ohne LEADER-Mittel? Ja, das geht!

Zwar sind zum Jahresende 2019 die regulären LEADER-Gelder der EU weitgehend aufgebraucht, aber zunächst für 2020 und 2021 gibt es die Möglichkeit, die entstehende Lücke teilweise durch das neue Förderinstrument "Regionalbudget im Rahmen der GAK" zu kompensieren. Gelder des Bundes, des Landes und aus der Region ermöglichen die Förderung von Kleinprojekten. Ein Kleinprojekt ist ein Projekt, das maximal 20.000 € netto kostet. Der Fördersatz darauf beträgt 80%. Verfügbar sind in jedem Jahr für den Südschwarzwald maximal 200.000 €.

Hier die wichtigsten Förderbedingungen:

  • Die Förderung ist auf das LEADER-Gebiet beschränkt.
  • Die Projekte müssen im Jahr der Bewilligung umgesetzt und abgerechnet werden.
  • Förderfähig sind nur Investivmaßnahmen - Kulturveranstaltungen oder Ähnliches leider nicht.
  • Die Projekte müssen dem Regionalen Entwicklungskonzept (REK) der LEADER Aktionsgruppe Südschwarzwald entsprechen.
  • Antragsberechtigt sind Vereine, Initiativen, Kleinstunternehmen, Privatpersonen oder Gemeinden.
  • Der Antragsprozess ähnelt dem bisherigen: das Beschlussgremium wählt aus den vorliegenden Anträgen diejenigen aus, die in die Förderung kommen sollen. Dabei wird ein transparenter Auswahlprozess mittels verschiedener Kriterien und Punktevergabe angewandt.
  • Es gibt nur eine Auswahlrunde pro Jahr, die nächste ist am 24. März 2020 geplant.
  • Anträge können laufend eingereicht werden.

Hier können Sie unseren Flyer herunterladen.
Wenn Sie Fragen oder eine Projektidee haben, wenden Sie sich gerne jederzeit an das LEADER Regionalmanagement.